Visionboard Visionboard-Workshop

Visionboard-Workshop * Dezember 2017: Du möchtest dir gerne klarer werden über deine Ziele und Wünsche für das Jahr 2018? Und dies gerne auch bildlich festhalten? Dann ist der Visionboard-Workshop genau das richtige für dich! Mit Hilfe von verschiedenen Übungen und Hilfsmitteln kreierst du dir dein Visionboard für ein phänomenales neues Jahr!

Ablauf des Visionboard-Workshop:

* Meditation zur Begrüßung und Einleitung
* Vorstellungsrunde
* Sichten des Materials
* Mittagspause
* Erstellen des Visionboards
* Vorstellen des Boards und gemeinsames Ausklingen des Workshops

Konditionen:

Ich werde Wasser, Tee, eine Suppe zum Lunch und vegane Snacks vorbereiten. Bitte informiere mich ggf. vorab über deine Unverträglichkeiten. Der Workshop findet hauptsächlich auf Kissen am Boden sitzend statt, daher ist bequeme Kleidung empfehlenswert.

Der Preis beinhaltet die Teilnahme am Visionboard-Workshop, oben genannte Verpflegung und Materialien.

Hinweis:
Bitte bring gerne auch selbst Zeitschriften, Fotos, etc. mit.

 



Datum: 16.12.2017
Dauer: ca. 6 Stunden

Kosten:
42€ – early bird bis 06.12.
49€ – regulär

Max. Teilnehmerzahl: 5 Personen
Verbindliche Anmeldung unter: mail@stefanieruf.de



Ich freue mich auf deine Teilnahme!

Hier gelangst du auf meine Facebook-Seite, dort findest du den Workshop wie auch andere Veranstaltungen.

— Falls der Preis gerade nicht in deinem Rahmen liegt, du aber trotzdem gerne an dem Visionboard-Workshop teilnehmen möchtest, melde dich doch bitte bei mir, wir finden eine Lösung. —

Was ist ein Visionboard? 

Man sagt, dass vor allem das Visualisieren beim Erreichen der eigenen Ziele enorm hilfreich ist. Daher ist ein Visionboard eine wundervolle Möglichkeit, auf kreative Art und Weise die eigenen Wünsche und Visionen als eine Collage darzustellen und dadurch viel greifbarer und realer zu machen. Das Visionboard kann für das ganze Leben, für einen bestimmten Zeitrahmen oder bezogenen auf einzelne Lebensbereiche dienen und wird mit Hilfe von Bildern, Motiven oder auch Sprüchen gestaltet.

Man kann dies entweder mit einer gewissen Vorbereitung angehen, in dem man sich vorab zu einem oder mehreren Bereichen gezielte Fragen stellt und diese dann entsprechend aufbereitet und verarbeitet. Oder aber man lässt sich intuitiv auf das Erlebnis ein und gestaltet das Visionboard nach Gefühl. Hierbei kommen oft unbewusste Wünsche und Träume zum Vorschein.